Mazda 626

1991-1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 626

+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren (1,6 und 1,8 Liter)
      3.1.1. Die Einleitung
      3.1.2. Die technischen Charakteristiken
      3.1.3. Die Empfehlungen nach der Reparatur
      3.1.4. Der obere tote Punkt
      3.1.5. Der Deckel der Ventile
      3.1.6. Der Einlasskollektor
      3.1.7. Der Abschlußkollektor
      3.1.8. Der Gasverteilerriemen und die Sternchen
      3.1.9. Die Netze der Kurvenwelle
      3.1.10. Die Waagebalken und verteilungs- () die Welle ()
      3.1.11. Die Federn der Ventile, der Befestigung und der Verlegung
      3.1.12. Der Kopf der Zylinder
      3.1.13. Die fette Schale
      3.1.14. Der Vorderdeckel
      3.1.15. Die fette Pumpe
      3.1.16. Das Vordernetz der Kurbelwelle
      3.1.17. Das Schwungrad
      3.1.18. Das hintere Netz der Kurbelwelle
      3.1.19. Die Befestigungen des Motors
   + 3.2. Der Benzin- 4-Zylinder-Motor (2 Liter)
   + 3.3. Der Benzinmotor V6 (2,5 Liter)
   + 3.4. Das Schott der Motoren (1,6 und 1,8 Liter)
   + 3.5. Das Schott der Motoren (2,0 und 2,5 Liter V6)
   + 3.6. Der Dieselmotor die 2,0 Liter
   + 3.7. Die Systeme der elektrischen Ausrüstung des Motors
+ 4. Die Heizung und die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die Kupplung und die Halbachsen
+ 9. Das Bremssystem
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung
+ 13. Die Elektroschemen
+ 14. Die segenbringenden Räte

26901a56



3.1.2. Die technischen Charakteristiken

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Gasverteilerriemen
Die Länge der Feder natjaschitelja im freien Zustand:
  – 1,6 l
64,0 mm
  – 1,8 l:
     • die Modelle 1991-1994 der Jahre der Ausgabe
58,8 mm
     • 1995 und später
59,2 mm
Die Abweichung des Gasverteilerriemens:
  – 1,6 l
11,0 – 13,0 mm
  – 1,8 l
9,0 – 11,5 mm
Die Ventile
Die Länge der Federn der Ventile im freien Zustand:
  – Die Modelle im Umfang die 1,6 l:
     • die Federn der Einlassventile
Mindestens 39,0 mm
     • die Federn der Abschlußventile
Mindestens 38,0 mm
  – Die Modelle im Umfang die 1,8 l
Mindestens 39,5 mm
Der Spielraum zwischen dem Stock des Ventiles und der richtenden Buchse
Maximum 0,20 mm
Die Waagebalken und die Achse der Waagebalken (die Motoren SOHC)
1,6 l (8 Ventile):
  – Der Durchmesser der Achse der Waagebalken
Mindestens 17,959 mm
  – dasljanyj der Spielraum
Maximum 0,10 mm
  – Der Durchmesser der Öffnung des Waagebalkens
Maximum 18,000 mm
1,6 l (16 Ventile):
  – Der Durchmesser der Achse der Waagebalken
Mindestens 18,959 mm
  – Der fette Spielraum
Maximum 0,10 mm
  – Der Durchmesser der Öffnung des Waagebalkens
Maximum 19,000 mm
Die Kurvenwelle
1,6 l (8 Ventile):
  – Die Höhe des Fäustchens
Mindestens 35,251 mm
  – Der Durchmesser der Lager:
     • die Vorder- und hinteren Lager (1 und 5)
Mindestens 43,440 mm
     • pentralnyje die Lager (2, 3 und 4)
Mindestens 43, 410 mm
  – Der ovale Charakter
Maximum 0,05 mm
  – Der fette Spielraum
Maximum 0,15 mm
  – Der freie Lauf
Maximum 0,20 mm
1,6 l (16 Ventile):
  – Die Höhe des Fäustchens:
     • des Einlassventiles
Mindestens 35,629 mm
     • des Abschlußventiles
Mindestens 35,459 mm
  – Der Durchmesser der Lager:
     • die Vorder- und hinteren Lager (1 und 5)
Mindestens 43,440 mm
     • die Lager 2 und 4
Mindestens 43,425 mm
     • das zentrale Lager (3)
Mindestens 43,410
  – Der ovale Charakter
Maximum 0,05 mm
  – Der fette Spielraum
Maximum 0,15 mm
  – Der freie Lauf
Maximum 0,15 mm
1,8 l:
  – Die Höhe des Fäustchens:
     • des Einlassventiles
Mindestens 43,894 mm
     • des Abschlußventiles
Mindestens 44,400 mm
  – Der Durchmesser der Lager
25,940 mm
  – Der ovale Charakter
Maximum 0,05 mm
  – Der fette Spielraum
Maximum 0,015 mm
  – Der Verschleiß der Welle
Maximum 0,03 mm
  – Der freie Lauf
Maximum 0,20 mm
Die fette Pumpe
Der Spielraum zwischen dem getriebenen Zahnrad und dem Mantel der Pumpe
Maximum 0,20 mm
Der Spielraum zwischen dem äußerlichen Zahnrad und dem Körper
Maximum 0,22 mm
Der Spielraum zwischen der Ebene der Zahnräder und der Ebene des Mantels der Pumpe
Maximum 0,14 mm
Die Länge der Feder redukzionnogo des Ventiles
Mindestens 45,5 mm
Die Spielraüme der Ventile:
  – Der Motor im Umfang die 1,6 und 1,8 l
Die hydraulische Regulierung

Die Momente des Zuges, N.m.

Die Bolzen kryschek der Lager der Kurvenwelle (1,8)
11 – 14
Die Bolzen der Zwischenscheibe:
  – 1,6 l
19 – 26
  – 1,8 l
37 – 25
Die Bolzen des Mantels des Netzes der Kurvenwelle (1,8)
8 – 11
Der Bolzen des Sternchens der Kurvenwelle
49 – 61
Der Bolzen der hartnäckigen Platte der Kurvenwelle (1,6 l, 8 Ventile)
8 – 11
Die Bolzen der Scheibe der Kurbelwelle
12 – 18
Der Bolzen des Sternchens der Kurbelwelle
157-167
Die Bolzen des Kopfes der Zylinder:
  – 1,6 l und 1,8 l
76 – 81
Die Bolzen des Abschlußkollektors:
  – 1,6 l
16 – 23
  – 1,8 l
38 – 46
Die Bolzen teploisolirujuschtschego des Bildschirmes des Abschlußkollektors
8 – 11
Die Bolzen des Trägers des Ablaufrohres
37 – 52
Die Bolzen des Deckels des Schwungrades:
  – 1,6 l
37 – 52
  – 1,8 l
65 – 88
Die Bolzen des Schwungrades
96 – 103
Die Bolzen des Vorderdeckels
19 – 16
Die Bolzen des Einlasskollektors
19 – 16
Die Bolzen des Blocks kryschek der gründlichen Lager
16 – 20
Die Bolzen der fetten Pumpe
19 – 16
Die Bolzen des Deckels der fetten Pumpe
6 – 9
Die Bolzen maslosabornogo des Stutzens
8 – 11
Die Schrauben des hinteren Deckels
8 – 11
Die Bolzen der Achse der Waagebalken (1,6)
22 – 28
Die Bolzen der fetten Schale
8 – 11
Die Bolzen der fetten Schale (das Modell mit der abgesonderten Schale)
37 – 52
Der Bolzen der Scheibe natjaschitelja:
  – 1,6 l
19 – 16
  – 1,8 l
38 – 52
Die Bolzen des Deckels des Gasverteilerriemens
8 – 11
Die Bolzen der Zwischenscheibe des Gasverteilerriemens:
  – 1,6 l
19 – 16
  – 1,8 l
38 – 52
Die Bolzen des Deckels der Ventile:
  – 1,6 l
5 – 7
  – 1,8 l:
     • zwei Bolzen im Heckende des Deckels
8 – 11
     • die Schrauben im Oberteil des Deckels
5 – 7
     • die Bolzen, die die Scheibe der Wasserpumpe festigen
8 – 11

Auf die Hauptseite