Mazda 626

1991-1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 626

+ 1. Die Betriebsanweisung
+ 2. Die technische Wartung
- 3. Die Motoren
   - 3.1. Die Benzinmotoren (1,6 und 1,8 Liter)
      3.1.1. Die Einleitung
      3.1.2. Die technischen Charakteristiken
      3.1.3. Die Empfehlungen nach der Reparatur
      3.1.4. Der obere tote Punkt
      3.1.5. Der Deckel der Ventile
      3.1.6. Der Einlasskollektor
      3.1.7. Der Abschlußkollektor
      3.1.8. Der Gasverteilerriemen und die Sternchen
      3.1.9. Die Netze der Kurvenwelle
      3.1.10. Die Waagebalken und verteilungs- () die Welle ()
      3.1.11. Die Federn der Ventile, der Befestigung und der Verlegung
      3.1.12. Der Kopf der Zylinder
      3.1.13. Die fette Schale
      3.1.14. Der Vorderdeckel
      3.1.15. Die fette Pumpe
      3.1.16. Das Vordernetz der Kurbelwelle
      3.1.17. Das Schwungrad
      3.1.18. Das hintere Netz der Kurbelwelle
      3.1.19. Die Befestigungen des Motors
   + 3.2. Der Benzin- 4-Zylinder-Motor (2 Liter)
   + 3.3. Der Benzinmotor V6 (2,5 Liter)
   + 3.4. Das Schott der Motoren (1,6 und 1,8 Liter)
   + 3.5. Das Schott der Motoren (2,0 und 2,5 Liter V6)
   + 3.6. Der Dieselmotor die 2,0 Liter
   + 3.7. Die Systeme der elektrischen Ausrüstung des Motors
+ 4. Die Heizung und die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die Kupplung und die Halbachsen
+ 9. Das Bremssystem
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung
+ 13. Die Elektroschemen
+ 14. Die segenbringenden Räte



3. Die Motoren

3.1. Die Benzinmotoren (1,6 und 1,8 Liter)

3.1.1. Die Einleitung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Block der Zylinder des Motors ist aus dem Gusseisen gegossen, der abnehmbare Kopf der Zylinder ist aus der Aluminiumlegierung gegossen. Die Kurvenwelle ist auf dem Kopf der Zylinder fertig montiert, die Sendung der Bemühung auf die Ventile verwirklicht sich durch die Waagebalken, die auf der allgemeinen Walze aufgestellt sind.
Auf die Hauptseite