Mazda 626

1991-1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 626

+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die technischen Charakteristiken
   2.2. Der Zeitplan der technischen Wartung Ford Probe, Mazda 626 und MX-6
   2.3. Die primären und nochmaligen Prüfungen
   2.4. Die Prüfung des Niveaus des Öls und der Flüssigkeiten
   2.5. Die Prüfung des Zustandes der Reifen und des Drucks in den Reifen
   2.6. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit des Systems der Hydroverstärkung der Lenkung
   2.7. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit AKPP
   2.8. Der Ersatz des motorischen Öls und des fetten Filters
   2.9. Die Prüfung der Sicherheitsgurte
   2.10. Die Besichtigung und der Ersatz der Bürsten der Scheibenwischer
   2.11. Die Prüfung, die technische Wartung und die Batterieladung
   2.12. Die Prüfung, die Regulierung der Spannung und den Ersatz priwodnogo des Riemens
   2.13. Die Prüfung und der Ersatz der Schläuche in der motorischen Abteilung
   2.14. Die Prüfung des Systems der Abkühlung
   2.15. Die Umstellung der Räder
   2.16. Die Prüfung des Bremssystems
   2.17. Die Prüfung des Niveaus des Öls der mechanischen Getriebe
   2.18. Der Ersatz des Luftfilters
   2.19. Die Prüfung und der Ersatz der Zündkerzen
   2.20. Die Prüfung und der Ersatz der Elemente der Zündanlage
   2.21. Die Prüfung und der Ersatz des Ventiles der Lüftung kartera
   2.22. Die Prüfung und die Regulierung der Geschwindigkeit des Leerlaufs (das Modell bis zum 1997 des Jh.)
   2.23. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung (das Modell bis zum 1997 des Jh.)
   2.24. Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit und die Wäsche des Systems der Abkühlung
   2.25. Der Ersatz der Bremsflüssigkeit
   2.26. Die Prüfung der Lenkung und der Aufhängung
   2.27. Der Ersatz der Flüssigkeit AKPP
   2.28. Der Ersatz des Öls der mechanischen Getriebe
   2.29. Die Prüfung auspuff- die Systeme
   2.30. Die Prüfung des Stromversorgungssystemes
   2.31. Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile (das Modell 1998 der Ausgabe)
   2.32. Der Ersatz des Brennstofffilters
+ 3. Die Motoren
+ 4. Die Heizung und die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die Kupplung und die Halbachsen
+ 9. Das Bremssystem
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung
+ 13. Die Elektroschemen
+ 14. Die segenbringenden Räte

26901a56



2.11. Die Prüfung, die technische Wartung und die Batterieladung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Instrumente und die Materialien, die für die technische Wartung des Akkumulators notwendig sind

1. Der Schutzschild / die Punkte

2. Die Soda

3. Die technische Vaseline

4. Das Instrument für die Reinigung der Klemmen des Akkumulators

5. Die Verlegungen

6. Der Abzieher

7. Das Instrument für die Reinigung der Kontakte

8. Die Gummihandschuhe

Die Prüfung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vor der Arbeit mit dem Akkumulator bereiten Sie die notwendigen Instrumente und die Materialien vor.

Die Warnung

elektrolit des Akkumulators enthält die schwefelhaltige Säure und wählt den Wasserstoff, der bei der Mischung mit der Luft explosiv sein wird. Beachten Sie die Vorsichtsmaßnahmen bei der Arbeit mit dem Akkumulator.


2. Schauen Sie den Akkumulator auf das Vorhandensein des Ausfließens oder der Beschädigungen an. Prüfen Sie die Zuverlässigkeit der Befestigung des Akkumulators. Prüfen Sie den Zustand der Klemmen des Akkumulators und die Zuverlässigkeit des Kontaktes der Leitungen.
3. Prüfen Sie die Batterieladung. Auf einigen Akkumulatoren für die Prüfung des Ladens ist der spezielle Sensor vorgesehen.

Die technische Wartung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Korrosion auf den Klemmen des Akkumulators sieht wie das weiße Pulver gewöhnlich aus.
2. Wenn den Klemmen des Akkumulators die Korrosion anwesend ist, schalten Sie die Leitungen vom Akkumulator aus.
3. Reinigen Sie die Klemmen des Akkumulators bis zur Bildung der reinen glänzenden Oberfläche.
4. Entfernen Sie alle Spuren der Korrosion von den Kontakten der Leitungen.
5. Reinigen Sie das Regal des Akkumulators, wenn es notwendig ist. Schmieren Sie die Klemmen des Akkumulators mit der technischen Vaseline ein und schalten Sie die Leitungen an. Sicher festigen Sie den Akkumulator auf dem Akkumulatorenregal.

Die Batterieladung

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Batterieladung ist es empfehlenswert, das Ladegerät mit dem kleinen Strom des Ladens (1–2 Ampere) zu verwenden. Für das schnelle Laden kann man das Ladegerät mit dem großen Strom des Ladens verwenden, jedoch soll er 1/10 Mächte des Akkumulators nicht übertreten.
2. Der vollen Batterieladung vom Ladegerät mit dem kleinen Strom des Ladens reichen 12–16 Stunden gewöhnlich aus.

Auf die Hauptseite