Mazda 626

1991-1998 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Masda 626

+ 1. Die Betriebsanweisung
- 2. Die technische Wartung
   2.1. Die technischen Charakteristiken
   2.2. Der Zeitplan der technischen Wartung Ford Probe, Mazda 626 und MX-6
   2.3. Die primären und nochmaligen Prüfungen
   2.4. Die Prüfung des Niveaus des Öls und der Flüssigkeiten
   2.5. Die Prüfung des Zustandes der Reifen und des Drucks in den Reifen
   2.6. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit des Systems der Hydroverstärkung der Lenkung
   2.7. Die Prüfung des Niveaus der Flüssigkeit AKPP
   2.8. Der Ersatz des motorischen Öls und des fetten Filters
   2.9. Die Prüfung der Sicherheitsgurte
   2.10. Die Besichtigung und der Ersatz der Bürsten der Scheibenwischer
   2.11. Die Prüfung, die technische Wartung und die Batterieladung
   2.12. Die Prüfung, die Regulierung der Spannung und den Ersatz priwodnogo des Riemens
   2.13. Die Prüfung und der Ersatz der Schläuche in der motorischen Abteilung
   2.14. Die Prüfung des Systems der Abkühlung
   2.15. Die Umstellung der Räder
   2.16. Die Prüfung des Bremssystems
   2.17. Die Prüfung des Niveaus des Öls der mechanischen Getriebe
   2.18. Der Ersatz des Luftfilters
   2.19. Die Prüfung und der Ersatz der Zündkerzen
   2.20. Die Prüfung und der Ersatz der Elemente der Zündanlage
   2.21. Die Prüfung und der Ersatz des Ventiles der Lüftung kartera
   2.22. Die Prüfung und die Regulierung der Geschwindigkeit des Leerlaufs (das Modell bis zum 1997 des Jh.)
   2.23. Die Prüfung und die Regulierung des Winkels des Zuvorkommens der Zündung (das Modell bis zum 1997 des Jh.)
   2.24. Der Ersatz der kühlenden Flüssigkeit und die Wäsche des Systems der Abkühlung
   2.25. Der Ersatz der Bremsflüssigkeit
   2.26. Die Prüfung der Lenkung und der Aufhängung
   2.27. Der Ersatz der Flüssigkeit AKPP
   2.28. Der Ersatz des Öls der mechanischen Getriebe
   2.29. Die Prüfung auspuff- die Systeme
   2.30. Die Prüfung des Stromversorgungssystemes
   2.31. Die Prüfung und die Regulierung der Spielraüme der Ventile (das Modell 1998 der Ausgabe)
   2.32. Der Ersatz des Brennstofffilters
+ 3. Die Motoren
+ 4. Die Heizung und die Lüftung
+ 5. Das Brennstoffsystem
+ 6. Das Auspuffsystem
+ 7. Die Getrieben
+ 8. Die Kupplung und die Halbachsen
+ 9. Das Bremssystem
+ 10. Der Fahrteil
+ 11. Die Karosserie
+ 12. Die elektrische Ausrüstung
+ 13. Die Elektroschemen
+ 14. Die segenbringenden Räte

26901a56



2. Die technische Wartung

2.1. Die technischen Charakteristiken

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die empfohlenen Schmierstoffe und die Flüssigkeiten

Das motorische Öl:
  – Der Typ Das ganzjährige motorische Öl API SJ
  – Die Zähigkeit 5W-30
Die Flüssigkeit der automatischen Getriebe Die Flüssigkeit der automatischen Getriebe Mercon III
Das Öl der mechanischen Getriebe Das transmissionnoje Öl SAE 75W/90
Der Typ der Bremsflüssigkeit DOT3
Die Flüssigkeit des Systems der Hydroverstärkung der Lenkung Die Flüssigkeit der automatischen Getriebe Mercon III
Der Typ des Brennstoffes Das neetilirowannyj Benzin mit oktanowym von der Zahl 87 oder ist höher

Die Anzahlen

Das motorische Öl, mit dem Ersatz des Filters:
  – Der Sechszylindermotor
3,9 l
  – Der vierzylindrige Motor
3,5 l
Die automatische Getriebe:
  – Die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor
5,6 l
  – Die Modelle mit dem Sechszylindermotor
6,8 l
  – Die mechanische Getriebe
2,7 l
Die kühlende Flüssigkeit:
  – Die Modelle mit dem Sechszylindermotor
7,4 l
  – Die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor
7,0 l
Die Zündanlage
Der Typ der Zündkerzen:
  – Die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor
NGK BKR5E-11 oder Motorcraft AGSP 32C
  – Die Modelle mit dem Sechszylindermotor:
     • 1993-1997
NGK ZFR5F-11 oder Motorcraft AGSP 32C
     • 1998
Nippondenso PKJ16CR8
Der iskrowoj Spielraum:
  – Alle Modelle, außer den Modellen 1998 des Jahres der Ausgabe mit dem Sechszylindermotor
0,975 – 1,075 mm
  – Die Modelle 1998 des Jahres der Ausgabe mit dem Sechszylindermotor
0,700 – 0,775 mm
Der Widerstand der Leitungen der hohen Anstrengung
16 Klumpen auf 100 cm der Länge der Leitung
Die Ordnung der Arbeit der Zylinder:
  – Der vierzylindrige Motor
1–3–4–2
  – Der Sechszylindermotor
1–2–3–4–5–6
Der Winkel des Zuvorkommens der Zündung (die Klemmen des diagnostischen Steckers des Anschlusses GND und TEN sind verbunden):
  – Die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor
11 – 13 ° bis zu WMT
  – Die Modelle mit dem Sechszylindermotor
9 – 11 ° bis zu WMT
Das System der Abkühlung
Der Thermostat:
  – Der Thermostat beginnt, sich zu öffnen
80 – 84 ° MIT
  – Der Thermostat ist vollständig geöffnet
95 ° MIT
Die Abweichung priwodnogo des Riemens
Der Sechszylindermotor:
  – Die Pumpe des Systems der Hydroverstärkung der Lenkung:
     • der neue Riemen
6 – 7 mm
     • der alte Riemen
7 – 8 mm
  – Der Generator:
     • der neue Riemen
6 – 7 mm
     • der alte Riemen
7 – 8 mm
Der vierzylindrige Motor:
  – Die Pumpe des Systems der Hydroverstärkung der Lenkung:
     • der neue Riemen
8 – 12,5 mm
     • der alte Riemen
12,5 – 15,5 mm

Der Generator

Die Modelle ohne Klimaanlage:
  – Der neue Riemen
8 – 9 mm
  – Der alte Riemen
11 – 12,5 mm
Die Modelle mit der Klimaanlage:
  – Der neue Riemen
4,5 – 6 mm
  – Der alte Riemen
8 – 9 mm
Das Bremssystem:
  – Die minimal zulässige Dicke des Reibungsmaterials der Bremsbeläge
1,5 mm
  – Die minimal zulässige Dicke des Reibungsmaterials des Bremsleistens
1,5 mm
Die Regulierung der Handbremse:
  – Die Modelle mit den hinteren Trommelbremsen
4 – 7 Nasenstüber
  – Die Modelle mit den hinteren Scheibenbremsen
6 – 9 Nasenstüber
Die Geschwindigkeit des Leerlaufs:
  – 1993-1995
0,975 – 1,075 mm
  – 1996 und 1997:
     • die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor
650 – 750 U/min
     • die Modelle mit dem Sechszylindermotor
600 – 700 U/min
  – 1998
Unterliegt der Regulierung nicht
Die Spielraüme des Klappenmechanismus (der Motor kalt) (nur die Modelle 1998 des Jahres der Ausgabe):
  – Die Modelle mit dem vierzylindrigen Motor (den Einlass- und Abschlußventilen)
0,225 – 0,3 mm
  – Die Modelle mit dem Sechszylindermotor:
     • die Einlassventile
0,25 – 0,3 mm
     • die Abschlußventile
0,275 – 0,325 mm

Die Momente des Zuges, N.m.

Der Blindverschluss der Abflußöffnung des motorischen Öls
30 – 40
Die automatische Getriebe:
  – Der Ausflußblindverschluss
16,2 – 28,4
  – Die Grubenbaubolzen der Schale
8 – 10
Die mechanische Getriebe:
  – Der Blindverschluss saliwnogo die Öffnungen
45
  – Der Blindverschluss der Abflußöffnung
39
  – Die Zündkerzen
17,5
  – Die Grubenbaumuttern der Räder
88 – 118

Die Tabelle der Zähigkeit motorisch massel

1. Das heiße Wetter
2. Das kalte Wetter
3. Solche Abzeichen sollen der Verpackung Ihres motorischen Öls anwesend sein

Für bolschej der Einsparung des Brennstoffes und der Erleichterung des Kaltstarts des Motors verwenden Sie das Öl mit der kleineren Zähigkeit für den gegebenen Temperaturumfang.

Das Schema der Anordnung der Zylinder und die Identifizierung der Leitungen des Verteilers oder der Zündspule

1. Der 6-Zylinder-Motor
2. auf gehts.
3. Der 4-Zylinder-Motor

Auf die Hauptseite